M i a m i   N o v e m b e r   2 0 1 6


Yesss, ich hatte die Möglichkeit jetzt - in der wohl ungemütlichsten Jahreszeit (zumindest im kalten Österreich) - nach Miami Beach, Florida, zu fliegen. Nach 7 Tagen im Sunshine State fühle ich mich erholt und dazu bereit, euch die Geschichte dieses Abenteuers zu erzählen. Vorab möchte ich mich noch bei meiner Schwester für die tollen Fotos bedanken!

Mein Hotel ist direkt am Meer von Amerika's East Coast gelegen, wodurch ich mir Zeit für einen absolut unproduktiven Tag zum Schwimmen und Entspannen genommen habe. Darauf solltet ihr auf keinen Fall verzichten, wenn ihr in Miami seid und das müsst ihr auch nicht, denn bei dem durchgehend warmen Klima ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr zumindest an einem eurer Reisetage perfektes Wetter habt.

Um Halloween richtig zu feiern, bin ich nach Key West gefahren und habe dort übernachtet (in dem extrem schönen Hotel, das ihr auf diesen Fotos seht). Um dorthin zu kommen, bin ich die Keys - der eigentliche Grund, warum ich diesen Ausflug unternommen habe - entlang gefahren. Für diejenigen unter euch, die die Keys nicht kennen: Das ist eine Straße, die auf Säulen gebaut durch das Meer führt und bis zum südlichsten Punkt Florida's reicht - zu Key West!

Das zweite Highlight des Trips waren die Everglades und ihre Bewohner. Die Chance Alligatoren hautnah und in ihrer freien Wildbahn zu erleben ist einmalig also nutzt sie, wenn ihr sie habt. Mir ist klar, dass die Art von Tourismus, die ich hierbei gestärkt habe, kontrovers betrachtet werden kann, da man einerseits diese unbezahlbare Erinnerung gewinnt, die Tiere aber ihr Recht auf einen nicht verschmutzten, lärmfreien Lebensraum verlieren. Über dieses Thema möchte ich bald einen separaten Post schreiben, da ich in meiner Afrikareise Shark Diving machen möchte, was auch eher umstritten ist.

Versteht mich nicht falsch, ich bereue es nicht, in die Everglades gefahren zu sein. Nein, das war ein bereichernder Moment, den ich nicht vergessen möchte und seid ehrlich, ein Blick auf diese süßen Waschbären genügt, um das verstehen zu können.

Ich hoffe, ich konnte euch inspirieren, eure

Lisa Marie


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Melia Beli (Mittwoch, 04 Januar 2017 22:31)

    Oh da kommen sofort Urlaubserinnerungen auf, wie schön! Ich würde mich gerne dort hinbeamen - sowohl Key West, als auch Miami fand ich toll!

    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

  • #2

    Tina (Donnerstag, 05 Januar 2017 17:02)

    Richtig süßer neuer Blog! Schon gespannt auf neue Posts!

  • #3

    Mny (Montag, 23 Januar 2017 10:48)

    Ich freue mich so über deinen Bericht. Ich werde in 3 Monaten auch dort sein und lese alle Reiseberichte die ich finden kann :)
    Danke Danke Danke.

    Lg, Mny von www.braids.life